So grau wie dieser Bildhintergrund war in etwa das Wetter. Aber das hatte überhaupt keinen Einfluss auf die Stimmung der Teilnehmer des Fliegenfischerkurses. Am Samstagvormittag wurde auf dem Sportplatz in Silenen fleissig geübt, Schlangenwurf, Doppelzugwurf, Bogen- und weiss der Kuckuck was noch alles für Würfe.

Am Nachmittag, nach einem feinen Mittagessen, - ein dickes Dankeschön an Vreni -, teilten sich die Gruppen. Die Beginner übten weiter in Silenen, während sich die Fortgeschrittenen am realen Objekt im Walenbrunnen versuchten.

Am späteren Nachmittag trafen sich alle Teilnehmer wieder in der Fischzuchtanlage. Die einen bezogen eine Lektion Fliegenbinden, während andere sich dem Apéro widmeten. Der erste Tag ging mit einer zünftigen Grillparty zu Ende.

Am Sonntagmorgen traf man sich zum "richtigen" Fischen im Gwüescht in der Göscheneralp. Leider hatte Petrus noch immer kein Mitleid mit seinen Jüngern. Auf gut Deutsch: es schiffte den ganzen Tag in Strömen. Aber Spass hat es doch gemacht.

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an die Organisatoren, Instruktoren und alle Helfer.


 

zum vergrössern auf das gewünschte Bildchen klicken !

 

Übung macht den Meister

  Ohne Theorie geht nix
 

Achtung auf die Büsche !!!!

  Mehr Fischer als Fische

Hier sind schon kleine Meister am Werk