Am Freitagabend, 6. September, fand die 2. Ausgabe des UFV-Räucherkurses statt. Diesmal bereits mit eigenen Mitteln. Dank den Vorarbeiten von Walti Fedier und Kari Brunner konnten die von der Fischereiverwaltung grosszügig zur Verfügung gestellten Fische im eigenen Räucherschrank tafelfertig gemacht werden. Daneben demonstrierte Kursleiter Kari Brunner auch die Zubereitung feiner geräucherter Forellen im Tischräucherofen. Dieser ist für den gelegentlichen Hausgebrauch ideal. Als Versuch wurde auch ein meterlanger Aal, von Pit Reinhard freundlicherweise zur Verfügung gestellt, in den Rauch gehängt. Sowohl die Forellen als auch der Aal schmeckten vorzüglich.


zum starten der Diaschau, bitte auf das Bild klicken

  • raeucherkurs009
(Copyright Fotos: UFV)